Story Rules Listen Q & A Wanteds Presentation Application
Toronto, die dynamische Hauptstadt der kanadischen Provinz Ontario, liegt am Nordwestufer des Lake Ontario und zählt zu den bedeutendsten Metropolen des Landes. Über den Wolkenkratzern im Zentrum erhebt sich der berühmte CN Tower. Daneben verfügt Toronto auch über zahlreiche Grünanlagen.



#1

Gruppen

in WE NEED YOU 21.05.2020 02:42
von IMO Team • 120 Beiträge








"The love of family and the admiration of friends is much more important than wealth and privilege. "

Hier suchen wir nach mehreren Rollen.


Dein In Memory of ... Toronto Team







zuletzt bearbeitet 26.05.2020 19:34 | nach oben springen

#2

RE: Gruppen

in WE NEED YOU 01.06.2020 21:20
von Kimberly Anderson • 112 Beiträge


I'm searching - That's Me


⋄ Name ⋄ Alter & Beruf ⋄
Kimberly Anderson | 30 Jahre und frischer Detektive des Morddezernates

⋄ Avatar ⋄
Missy Peregrym

⋄ Storyline ⋄

Die Fakten? Geboren wurde ich 1990 im Jahrzehnt der Verrückten Modeerscheinungen und der schrägen Musik. Doch vermutlich kann das jede Generation von sich behaupten. Meine Eltern waren ganz einfache Menschen. Mein Vater arbeitete in einer Bank und meine Mutter war Verkäuferin in einem 24 Stunden Laden. Uns ging es gut und auch wuchs ich herzlich auf. Es gab wirklich nichts was ich zu beanstanden hatte. In der Schule hatte ich Freunde und Feinde. Mein Notendurchschnitt war auch nicht schlecht. Und mit 11 Jahren wurde ich eine große Schwester. War dann zwar etwas seltsam plötzlich so ein kleines schreiendes Bündel im Haus zu haben. Doch ich liebe meine kleine Schwester vom ersten Moment an abgöttisch. Unsere Eltern haben auch nie irgendwelche Unterschiede gemacht, das muss ich direkt dazu sagen. Tja ja eben eine einfache normale nicht wirklich spektakuläre Kindheit die ich hatte. Kann ja auch nicht jedem schlecht oder übermäßig gut gehen.
Also schloss ich die Schule mit guten Noten ab und besuchte die Polizei Akademie. Warum gerade Polizistin fragt ihr euch nun vielleicht. Die Erklärung dazu ist dann doch auch so simpel wie meine Kindheit. Wir hatten einen Polizisten als Nachbar. Welcher mit meinem Vater gut befreundet war. Schon als kleines Mädchen fand ich den Streifenwagen unglaublich faszinierend. Und je älter ich wurde stieg dann auch das Interesse am Rest des Cop Berufes. Frauen sind ja nun auch keine Seltenheit mehr in dieser Branche. Den Herren Kollegen stehe ich auch in nichts nach, also ja, Cop war und ist mein Traumberuf.
Wie jeder Polizist habe auch ich meine Anfangszeit als Streifenpolizistin verbracht. Dabei wuchs mein Interesse immer mehr den Gewalt und Tötungsdelikten gegenüber. Also arbeitete ich mit großem Eifer darauf zu Detektive des Homicide Squad zu werden. Doch meine Geschichte war eben auch nicht immer nur rosig und flauschig wie man denken mag. Vor vier Jahren sollte sich vieles für mich, die bereits zu Hause ausgezogen war und in einer langjährigen Beziehung lebte ändern. Meine Eltern starben bei einem Großbrand. Im Urlaub, während meine Schwester die paar Tage ohne die nervigen Erwachsenen bei mir genoss. Und so stand ich dann da. Mit 26 Jahren, mitten in der beruflichen Ausbildung und hatte eine Beerdigung zu organisieren, die Trauer zu bewältigen und war Erziehungsberechtigte eines 15 Jahre alten Teenagers. War ganz und gar nicht leicht, denn meine Schwester brauchte eine starke Person um sich herum. Dummerweise schlug meine "Stärke" auf wenig Verständnis meines Partners. Und das ich in mein Elternhaus zurück zog fand er ebenso nicht lustig. Also entschloss ich mich dazu meine Beziehung aufzugeben und mich ganz auf meine Schwester und meinen Beruf zu konzentrieren. Irgendwie... wie genau weis ich nicht, schaffte ich es in meine Traum Position auf Arbeit aufzusteigen. Und dafür zu sorgen das meine Schwester nicht abrutschte. An meiner Seite dabei meinen guten Freund und Arbeitskollegen Tim. Der meine Launen doch ganz gut erträgt.
Hoffen wir jetzt einfach das die Zukunft bessere Zeiten bringt. Für mich und alle um mich herum.

⋄ Ist dein Charakter kriminell oder hat er vor, eine kriminelle Organisation zu gründen? ⋄
[ ] Ja
[ ! ] Nein
[ ] Ich überlege noch.

⋄ Wie ist dein Playstil? ⋄
1 Person

⋄ Das sollten wir noch über deinen Charakter wissen ⋄
Launisch kann sie definitiv sein. Aber stets freundlich. Fürsorglich gerade was ihre kleine Schwester betrifft. Alles andere würde man dann eh erst in den Plays sehen und heraus finden.


I'm looking for - That's you


⋄ Name ⋄ Alter & Beruf ⋄
Dein Name wird Dir sicherlich gefallen. | 22 - 65 Jahre würde ich sagen und den Beruf natürlich bei der Toronto Police

⋄ Gibt es einen Wunschavatar für das Gesuch? ⋄
Das überlasse ich deinem Geschmack.

⋄ In welcher Beziehung steht der gesuchte Char zu deinem? ⋄
Arbeits Kollegen | Freunde | Vorgesetzte

⋄ Welche Vorstellungen und/ oder Geschichten verbinden euch? ⋄
Wir arbeiten zusammen und sind eventuell auch gut befreundet.

⋄ Ist ein Probepost gewünscht? ⋄
[ ] Ja, ein alter genügt.
[ ] Ja, bitte aus Sicht des Charakters.
[ ] Ja, bitte ein Probeplay!
[ x ] Nein.

⋄ Was möchtest du noch mitteilen? ⋄
Ich habe auch ein RL so wie alle anderen. Manchmal frisst das mich auch etwas. Aber ich bin dennoch täglich da. Nur das Posten kommt eben nicht im Stunden Takt.



Life is like a box of chocolates. You never know what you’re gonna get.

If you want something said, ask a man; if you want something done, ask a woman.


zuletzt bearbeitet 02.06.2020 11:51 | nach oben springen

#3

RE: Gruppen

in WE NEED YOU 15.06.2020 17:31
von Timothy Hill | 85 Beiträge


I'm searching - That's Me


⋄ Name ⋄ Alter & Beruf ⋄
Timothy Hill - 30 - Cop (Special Investigation Unit)

⋄ Avatar ⋄
Wyatt Nash

⋄ Storyline ⋄


13. April 1990.

Ein Freitag zwar, doch schien über der ausgekühlten Stadt erstmalig nach Tagen strömenden Regens die Sonne, als meine Mutter mir zum ersten Mal in meine leuchtend blauen Augen blickte. So erzählte sie es zumindest immer gern. Vermutlich war es einfach ein normaler April-hafter Tag gewesen, wie es ihn seit Jahren und Jahrzehnten in Kanada, genauer gesagt Toronto, gab. Ich begriff recht früh, dass meine Mutter gut und gern zu Übertreibungen neigte, um ihren Gefühlen und Gedanken mehr Ausdruck zu verleihen. Sie war immer der Meinung gewesen, niemand würde sie verstehen und ihre Taten nachvollziehen können. Außer mir natürlich, ihrem kleinen Sonnenstrahl, wobei ich allerdings so gar nichts verstand, der Tatsache geschuldet, dass ich eben nur ein Kind war.



Trotz dessen ich während meiner Kindheit all diese Traurigkeit beobachten konnte, die in meiner Mutter wuchs wie Unkraut in den Rinnen eines Backsteinziegel gepflasterten Weges, wuchs ich behütet in einer Arbeiter-Familie auf. Wir waren nicht reich, doch meine Eltern waren stets versucht, mir zu ermöglichen, was ich mir wünschte.
Mein Vater, ein rechtschaffener Cop, nahm je älter ich wurde, jede Überstunde mit Kusshand entgegen, wobei seine geliebte Frau immer weniger zur Arbeit als Krankenschwester ging. Stattdessen ertränkte sie ihren Kummer in Alkohol, in billigem Wein und gestrecktem Fusel, so lang, bis sie ihren Job verlor. Außer sich vor Zweifeln und Angst verpasste ihr ihr Ehemann, der nach einer langen Schicht heim gekommen war, eine gewaltige Backpfeife, als dieser von der unerfreulichen Neuigkeit erfuhr. In meiner Erinnerung klang es, als hätte der Blitz in einen Baum eingeschlagen und diesen gespalten. Auch hatte ich meiner Meinung nach eine Art Leuchten, ein Flackern in den Augen meiner Mutter gesehen, als hätte man ihr eben das Licht kurz ein und wieder ausgeschalten.



15. Juni 1997.

Im Leben eines Jungen gibt es zahlreiche Erste Male, an die er sich immer erinnern würde. Das erste Baseballspiel, zu dem ihn sein Vater mitnahm, das erste mal ein Jagdgewehr halten und auf Blechdosen schießen. Und der Tag, an dem er seinen Dad das erste mal weinen sah.
Der Canadian Grand Prix - der Große Preis von Kanada - war ein weiteres Erste Mal, von denen es diesen Vorsommer schon auffällig viele gegeben hatte. Die jubelnden Massen, die lauten Motoren, die aufreizenden Boxenluder, sie sollten meinen kindlichen Blick davon ablenken, dass Vater mir prophezeite, dass sich etwas an unserer familiären Situation gewaltig ändern würde.



01. May 2008

18 Jahre hatte ich bisher auf der Erde verbracht, stets strebend danach, alles Mögliche ergründen zu können. Während meiner Schulzeit gab es keine besonderen Vorfälle oder Ereignisse; die Tage, Wochen, Monate und Jahre verbrachte ich damit, ein guter Schüler zu sein. Eher durchschnittlich, mittelmäßig, unauffällig schloss ich eine Stufe nach der anderen ab, bis ich schließlich meinen Abschluss in der Tasche und so in meinen Händen hielt.
Und auch wenn mein Vater, der mich auf Grund Mutters Krankheit allein groß gezogen hatte, dagegen war, bewarb ich mich mit meiner gesetzlichen Volljährigkeit bei dem TPS - dem Toronto Police Service. Ungeachtet dessen, dass mein Vater hier noch immer tätig war, wurde ich aufgenommen und am selben Tag von meinem Erzeuger vor die Tür gesetzt.



Wahrscheinlich war ausschweifender Alkoholkonsum eine Art Bewältigungsstrategie in meiner Familie geworden. Schon mein Großvater hatte sich noch vor meiner Geburt zu Tode gesoffen und es würde mich nicht wundern, wenn auch mein alter Herr deswegen das Zeitliche segnen würde. Und auch meine Mutter hätte dieses Schicksal wohl eines Tages ereilt, wären da noch intakte Gehirnzellen, die sie zum Trinken animieren würden.
Jedenfalls war es nun für mich an der Zeit, auf eigenen Beinen zu stehen.



TODAY

Nachdem ich erfolgreich die Ausbildung als Polizist abgeschlossen hatte, gab es diesen inneren Drang in mir, der mich nicht aufhören ließ, zu lernen, mein Bestes zu geben und die Karriereleiter zu erklimmen. Mit 26 Jahren wurde ich zum Detective befördert. Da Toronto als eine der sichersten Städte Kanadas galt, gab es nicht sonderlich viel aufregendes zu tun. Bewusst hatte ich mich für eine Laufbahn der SIU (Special Investigations Unit ), der Kriminalpolizei entschieden, was sich vorerst als zu langweilig herausstellte. Doch eines Tages, da geschah es: ein grausamer Mordfall musste aufgeklärt werden. Leider wurde mein Team nur beratend zu dem Fall hinzu gezogen, sodass ich nur assistierend tätig sein konnte. Immerhin sah ich meinen Kollegen eifrig und gründlich über die Schulter und bemerkte, dass irgendetwas mit den Beweisen nicht stimmen konnte. Auf meine Nachfrage hin bekam ich eine gewaltige Rüge, die mich erst recht dazu anspornte, eigene Nachforschungen an zu stellen. Im Endeffekt stellte sich so heraus, dass einer der Ermittler selbst den Tod des Opfers verschuldet hatte, der dessen Informant gewesen war. Seitdem waren die Meinungen im Revier über mich gespalten. Wo eine Hälfte mich als Helden, als Top-Ermittler feierte, verachtete mich die andere Hälfte für den Verrat an einem korrupten Cop.
Und so war meine Berufung geboren. Auch der Chief war eben dieser Meinung, weshalb er mich aus dem Kriminaldienst zog und mir eine Stelle als sogenannten "Intelligence Officer" der CSIS (Canadian Security Intelligence Service) verschaffte. Als Detective dieser Einheit war es ab so fort meine Aufgabe, Ermittlungen zu überwachen und Fälle zu übernehmen, in denen Polizisten oder deren Angehörige verwickelt waren.



⋄ Ist dein Charakter kriminell oder hat er vor, eine kriminelle Organisation zu gründen? ⋄
[ ] Ja
[ X ] Nein
[ ] Ich überlege noch.

⋄ Wie ist dein Playstil? ⋄
1. Person, Vergangenheit

⋄ Das sollten wir noch über deinen Charakter wissen ⋄
Tim liebt Regeln und Gesetze! Meist ist er sehr umgänglich, kann aber auch sehr eigenbrödlerisch sein. Auch ist er teilweise richtig nerdy, aber auf eine charmante Art und Weise.


I'm looking for - That's you


⋄ Was suchst du? ⋄
2 bis 3 Personen mit Familienzugehörigkeit (Cousins / Cousinen)!

⋄ Name ⋄ Alter & Beruf ⋄
Es ist ganz bei dir. Der Nachname Hill wäre gut, ist aber kein muss. / Alter und Beruf sind ebenfalls dir überlassen.

⋄ Gibt es einen Wunschavatar für das Gesuch? ⋄
Hauptsache, du fühlst dich wohl mit deinem Gesicht.
Ein paar Vorschläge...
männl.: Chord Overstreet / Chris Hemsworth / Adam Huber... im besten Fall Blond!
weibl.: Lili Reinhart / Tiera Skovbye / Lauren German... im besten Fall Blond!
Oder du hast ein anderes tolles Spiegelbild gefunden? Zeig her, das Veto-Recht behalte ich mir vor.

⋄ In welcher Beziehung steht der gesuchte Char zu deinem? ⋄
Familie!
Oder das was man draus macht. Du bist mein Cousin/ meine Cousine. Ob wir uns grün sind, werden wir sehen xD

⋄ Welche Vorstellungen und/ oder Geschichten verbinden euch? ⋄
Egal, ob du dich für einen weiblichen oder männlichen Verwandten entscheidest, deine Lebensgeschichte steht dir frei. Ob die Verwandtschaft Seitens meiner Mutter oder aber meines Vaters besteht, ist auch an dir. Vielleicht haben wir als Kinder zusammen gespielt, aber unsere Wege haben sich die letzten Jahre eher weniger gekreuzt. Das soll sich nun ändern. Warum? Na das musst du wissen! Bist du auf mein Geld aus, weil man sich in der Familie ja angeblich hilft? Oder vermisst du mich einfach? Oder aber hast du Probleme mit dem Gesetz und suchst bei mir Hilfe? Lass hören!
Da ich hier 2 bis 3 Personen suche, solltest du noch wissen: meine Cousins/ Cousinen müssen auch nicht zwingend Geschwister sein!
Ja äh wo war ich... achja! Ich wollte noch erwähnen, dass ich nicht im Vorfeld sagen kann, wie ich auf die Begegnung mit dir reagiere xD
Es kann aber auch gut möglich sein, dass wir erst mal gar nicht wissen, dass wir überhaupt verwandt sind.

⋄ Ist ein Probepost gewünscht? ⋄
[ X ] Ja, ein alter genügt.
[ ] Ja, bitte aus Sicht des Charakters.
[ ] Ja, bitte ein Probeplay!
[ ] Nein.

⋄ Was möchtest du noch mitteilen? ⋄
Same as ever. Also RL geht vor, dennoch bitte Abmelden, wenn du länger nicht da sein kannst. Natürlich darfst du dir ansonsten auch weitere Freunde und Verwandte suchen, ich bin nicht der Nabel der Welt. Dafür hab ich viel zu gern auch mal meine Ruhe xD Hab Spaß an der Rolle und verschwinde nicht gleich wieder. Beerdigungen sind immer so schwermütig. ;)



Learn to see what you are looking at.
E x c e l s i o r !




zuletzt bearbeitet 22.07.2020 13:47 | nach oben springen

#4

Wolfs Rain sucht Mitarbeiter

in WE NEED YOU 02.07.2020 09:30
von Emilia Clarkson • 15 Beiträge


I'm searching - That's Me


⋄ Name ⋄ Alter & Beruf ⋄
Emilia Clarkson | 34 Jahre | Wolfs Rain Bar Betreiberin

⋄ Avatar ⋄
Megan Fox


⋄ Storyline ⋄

Emilia Clarkson (Name geändert) , geboren am 16.05.1986 in Mexico lebte die junge Frau bei Ihrer Mutter, bis Sie mit 12 Jahren eines Nachts aus dem Elternhaus fort geholt wurde. Nun zu erst klingt diese Geschichte nicht einmal bösartig, denn schließlich passiert es oft, das Kinder bei einem Verwandten aufwachsen. Doch in Emilias Fall war das anders. Sie war nicht das Kind von treu sorgenden und liebenden Eltern, ebenso nicht wie Ihre Schwester. Emilia war das Ergebnis einer Crack Süchtigen die von Ihrem Mann zum anschaffen gezwungen wurde um die Haushaltskasse etwas zu füllen. So war es kein Wunder das Hass alles war was Ihr entgegen schlug seit Sie denken konnte. Ihre Mutter sah Sie nicht mal an und von Ihrem Stiefvater gab es mehr Schläge als Worte in all den Jahren. Lediglich Ihre 2 Jahre jüngere Schwester schenkte Ihr liebe Worte. Bis zu jenem Abend an dem Männer das Haus betraten, die Ihren Eltern einen Koffer Geld gaben und Sie mit nahmen. Von dem Tag an, war das Leben der dunkelhaarigen geprägt von Gewalt, Drogen, Alkohol und gezwungenem Sex. Zuerst wurde Sie das Spielzeug von Männern deren Gelüste von Kindern gestillt wurden. Und das kleine Mädchen ertrug alles tapfer, bis Sie 16 wurde und begann sich zur Wehr zu setzen. Damals waren es Drogen unter die man Sie setzte, die Sie gefügig machten. Drogen und Schmerzen die Sie bis heute verfolgten. Denn durch die Jahre im Ring dieser Männer, als leichtes Mädchen arbeitend, ertrug Sie es auch nur noch voll gedröhnt. Bis Sie vor 3 Monaten dann durch Zufall an einen Zeitungsartikel kam, der bei einem Freier im Wagen lag. Darin war ein Artikel über das Krankenhaus in San Diego und beim bloßen darüber fliegen war es ein Name der Ihr ins Auge stach. Sie für Sekunden einfach nur das Foto anstarrte auf dem ihre Schwester abgebildet war und begann Hoffnung zu schöpfen. Hoffnung auf ein anderes Leben, wenn Sie nur Ihre Schwester erreichen könnte. Die darauf folgenden Wochen waren nicht leicht, irgendwie musste Sie Ihre Flucht aus Washington planen, unerkannt entkommen und darauf hoffen keinen Berg an Problemen mit sich zu nehmen. Und ja... irgendwie musste Sie dieses verdammte Drogenproblem in den Griff bekommen. Denn davon wollte Sie ebenso los kommen, wie von dem Menschen dem Sie gehörte, dem Mann der Sie zwang Seinen Namen zu tragen. Den Sie heiraten musste um das Leben Ihrer Schwester zu schützen, unwissend in dieser Zeit wo diese sich befand. Vor einiger Zeit gelang es Ihr endlich sich abzusetzen und per Anhalter den Weg bis nach San Diego zurück zu legen. Und dort stand Sie da, keine Unterkunft, kaum Geld und eine Tasche voller alten Klamotten. Während Sie das Zittern, das durch den Entzug kam, ertragend vor dem Strandhaus stand in dem ihre Schwester angeblich lebte. Doch anstatt auf ihre Schwester, traf Sie auf Dominic Cain Morineau. Und dieser Mann ging Ihr vom ersten Moment an fahrig unter die Haut. Streit und Konfrontationen waren vorprogrammiert, denn damit versuchten Beide die Anziehung zwischen Ihnen zu verbergen. Irgendwann lies diese sich nicht mehr leugnen und Sie kamen sich einander näher. Doch Dominic verschwieg Ihr wer Er wirklich war. Und Emilia musste es auf schmerzhafte Weise erfahren, als Fernando Sie fand und einfing. Erneut ging Sie wegen diesem Mann durch die Hölle, musste mit erleben wie der Mann den Sie liebte fast vor Ihren Augen starb und das während Sie selbst darum kämpfte das alles zu überleben. Nur Dank Cains Leuten kam Sie schnell genug in Ärztliche Behandlung. Das liegt nun etwa 5 Jahre zurück. Fünf Jahre die vieles veränderten, denn während sie ihre Hochzeit geplant hatte und sich auf das Wunder freute welches in ihr heran wuchs, ohne das Cain dies wusste. Alles was diese Freunde und das Glück trübt... Cain war plötzlich verschwunden. Und wie Sie schon beinahe erwartet hatte, kam dieser auch nicht zurück. Ein weiteres Mal nicht. Denn Durch ihre Schwester wusste Sie das Er schon einmal gegangen war. Emilia selber zog zusammen mit ihrer Schwester fort aus San Diego. Eine Weile dachte sie darüber nach das Kind in sich abzutreiben, doch entschied sie sich dagegen und brachte nach 8 Monaten, 4 Wochen zu früh einen gesunden Jungen zur Welt. Sie war glücklich mit ihrem Sohn und ihrer Schwester welche stets zu ihr stand. Doch es zog die nun 34 Jährige Frau fort von dieser herzlichen Idylle die ihre nun mittlerweile verheiratete Schwester umgab. Emilia verließ Amerika für immer, änderte ihren und auch den Namen ihres Sohnes. Um in Kanada ein neues Leben zu beginnen. Einen neuen Mann nach Cain gab es nicht in ihrem Leben und bisher hegt die temperamentvolle Frau auch keinerlei Interesse daran dies zu ändern. Denn wenn sie von einem die Nase voll hatte, dann von Männern. Toronto wurde schließlich vor 2 Jahren die Stadt ihrer Träume, wo sie sich von ihrem Erspartem eine kleine Bar kaufte. Zusammen mit Jordan Cain ihrem nun 4 Jahre altem Sohn, lebt sie in der kleinen Wohnung darüber. Die Bar läuft recht gut und wirft genug ab um überleben zu können. Ob sie es bereut den Schritt gegangen zu sein? Nein, weder die Entscheidung JC zu behalten noch diese Amerika den Rücken zu kehren. Nur an manchen wirklich schlimmen und regnerischen Tagen, wenn sie in das Gesicht ihres Sohnes sah, welcher seinem Vater sehr ähnlich war, nur in solchen Momenten stach es in ihrem verschlossenem Inneren.

⋄ Ist dein Charakter kriminell oder hat er vor, eine kriminelle Organisation zu gründen? ⋄
[ ] Ja
[ ! ] Nein
[ ] Ich überlege noch.

⋄ Wie ist dein Playstil? ⋄
3 Person

⋄ Das sollten wir noch über deinen Charakter wissen ⋄
Sie kann sehr forsch sein, lässt sich definitiv nichts gefallen. Provoziert manches Mal auch sehr gerne. Ihr Beschützerinstinkt ist sehr ausgeprägt. Es dauer eine Weile bis sie jemanden wirklich in ihr Inneres blicken lässt. Hat man sie aber als Freundin ist sie sehr loyal. An ihren schlechten Tagen kann sie launisch sein, doch meist geht sie freundlich und aufgeschlossen bis zu einem gewissen Grad versteht sich, durch die Welt. Ihre Kunden sind Könige und ihr Sohn ist ihr Prinz. Auf angebaggert werden reagiert sie regelrecht allergisch. Sie hat gelernt sich mit allen Mitteln durchs Leben zu beißen und kann auch mit einem spielen, wenn man auf ihrer Abschussliste steht. So oder so ist diese Frau eine Herausforderung.


I'm looking for - That's you


⋄ Name ⋄ Alter & Beruf ⋄
Dein Name sollte zu Dir passen, also suchst Du diesen selber aus. Das Alter würde ich jetzt sagen.. Mitte 20 bis uff kurz vor Rentenalter? Beruf, mhm ja nun, was Du vorher gemacht hast weiß ich nicht, allerdings arbeitest Du aktuell in meiner Bar.

⋄ Gibt es einen Wunschavatar für das Gesuch? ⋄
Nein hier setze ich keinerlei Grenzen

⋄ In welcher Beziehung steht der gesuchte Char zu deinem? ⋄
Arbeitskollegen oder eher gesagt Angestellte /r (Zwei werden gesucht!)

⋄ Welche Vorstellungen und/ oder Geschichten verbinden euch? ⋄
Ich finde, da dies ein Gesuch ist was man gut kombinieren kann, sollte man sich individuell wegen einer gemeinsamen Story zusammen setzen. Auf jeden Fall musstest Du ein Bewerbungs Gespräch hinter Dich bringen.

⋄ Ist ein Probepost gewünscht? ⋄
[ x ] Ja, ein alter genügt.
[ ] Ja, bitte aus Sicht des Charakters.
[ ] Ja, bitte ein Probeplay!
[ ] Nein.

⋄ Was möchtest du noch mitteilen? ⋄
Hab Spaß am Forenleben, suche Dir außerhalb meines Kreises noch Freunde und Bekannte oder auch Verwandte. Bring echtes Interesse mit und lass deiner Kreativität freien Lauf.


The hardest walk you can make is the walk you make alone, but that is the walk that makes you the strongest.

That is the walk that builds your character the most.

zuletzt bearbeitet 02.07.2020 09:31 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 9 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 121 Themen und 489 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Charlotte Kincaid, Timothy Hill
Besucherrekord: 29 Benutzer (01.06.2020 21:50).

disconnected Memory Talk Mitglieder Online 0
Impressum | 2020 - © In Memory of Team | | Teamies: Kimberly & Timothy
Xobor Forum Software von Xobor